Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Über uns

NEIN, wir sind keine verrückten Tierfanatiker! Wir sind eine ganz normale Familie, die gerne 2 - 3 Haustiere hat! Doch gleichzeitig wollen wir auch noch ein bisschen über den Tellerrand schauen und anderen Tieren helfen...

Als unsere Kinder 5 und 6 Jahre alt waren, dachte ich, es ist an der Zeit, einem Hund aus dem Tierheim ein schönes Zuhause zu geben. Ich arbeitete vormittags und wusste, dass für uns nur ein etwas älterer Hund, der bis zu 5 Stunden mal alleine bleiben kann, ohne etwas kaputt zu machen, in Frage käme. Immerhin konnten wir ihm/ihr ein Eigenheim mit Garten und viele Streicheleinheiten bieten. Also machten wir uns auf und fuhren ins nächstgelegene Tierheim.
Und dort wurden wir aber abgewiesen! Die Begründung: "Wenn die Hunde alleine bleiben könnten, wären sie nicht hier im Tierheim!!"
Wir waren erstmal entsetzt! Anscheinend wollte die Tierheimleiterin ihre Hunde gar nicht vermitteln.
Wie gut, dass es noch weitere, geschäftstüchtigere und tierliebe Tierheime gibt!

Im Augsburger Tierheim Holzbachstraße sind wir dann schließlich fündig geworden und haben den Traumhund schlechthin bekommen!
Sally, eine Labradormischlingshündin war von Anfang an ein verschmuster, kinderlieber Familienhund, der sehr wohl 5 Stunden alleine bleibt!

 

Und nachdem wir dem Tierheim in der Holzbachstraße hin und wieder einen Besuch abstatteten, um z.B. Decken oder Futterspenden abzugeben, "lief" uns dort 2 Jahre später zufällig unser perfekter Zweithund Kimo über den Weg. Der wunderschöne, blauäugige Husky-Rüde mittleren Alters war die ideale Ergänzung für unser Rudel.

 

Wer sich schon mal für einen Zweithund aus dem Tierheim entschieden hat und bestimmte Rassen unwiderstehlich findet, weiß, dass man im Internet sehr schnell verloren ist. Als mein Mann mich beim Anblick eines weiteren wunderschönen Huskys überreden wollte, NOCH einen Hund aufzunehmen, ging ich erstmal in Abwehrposition. Mit 2 älteren Hunden weiß man schließlich nie, ob nicht doch mal die ein oder andere höhere Tierarztrechnung ins Haus steht.

Tja, und dann stießen wir auf die Internetanzeige einer jungen Husky-Mix-Hündin, die dringend wenigstens eine Pflegestelle brauchte.

Und so begann unser Pflegestellenabenteuer!

 

Menschen, die ich für Freunde hielt,

haben mich getäuscht -

DAS würde ein Hund nie tun!